Neid

Neid ist der eigentliche Antrieb der Menschen.
Man begehrt das was andere Menschen habe und man begehrt andere Menschen selbst, ihre Körper, ihre Aufmerksamkeit, ihre Liebe. Nichts ist einem genug. Man ist süchtig nach Anerkennung und Befriedigung.

Jede Entscheidung bedeutet unendlich viele Möglichkeiten nicht zu leben. Das eigene Leben kommt einem fahl und langweilig vor, das Leben der Anderen ist immer bunter, süßer, geiler, besser.

Diejenigen denen es schlechter geht, die weniger haben, für die man selbst die Projektionsfläche ist, die blendet man aus.

Das Netz macht das alles noch schlimmer, weil es alles, wirklich alles, beschleunigt.

Advertisements

2 Gedanken zu “Neid

  1. Aus diesen Einsichten müsste eigentlich die Kraft erwachsen, dem ganzen Treiben gelassener zuzuschauen, nicht? Für mich kann ich nur sagen, dass es nur sehr bedingt, wenn überhaupt, funktioniert. lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s